Dozenten:

Victoria Orrom MA (Lehrbeauftragte), Prof. Karin Sander (Zweitprüferin)

Modulnummer:

10.1(SPO 20182) 11.1(SPO 20162) 4.(SPO MA 20161, 20182): FWMP

Beschreibung:

Wie wird der Entwurf eines Raumes erfahrbar? Wieviele Dimensionen sind notwendig, um eine Idee zu präsentieren, eine Atmosphäre zu kreieren – und welche Sinne können angesprochen werden? Anhand von mehreren, aufeinander aufbauenden praktischen Aufgaben erforschen wir experimentell alternative Darstellungsformen jenseits von Plänen, Renderings und herkömmlichen Architekturmodellen. Dabei sollen verschiedene Medien und Materialien, sowohl analog und digital, in unterschiedlichen Maßstäben spielerisch erprobt werden.

Wir arbeiten sowohl einzeln, als auch in der Gruppe – Ergebnisse werden im Plenum präsentiert und gemeinsam besprochen, wir inspirieren uns gegenseitig.

Ziel ist es, explorativ neue, spannende Methoden zu entdecken und entwickeln, um räumliche Konzepte besser an die jeweilige Zielgruppe vermitteln zu können.

Teil des Seminars wird eine eintägige Exkursion (z.B. Sa oder So) zu einer thematisch passenden Ausstellung sein, der Termin ist noch nicht im Stundenplan enthalten und wird mit allen Teilnehmenden abgestimmt.

Die Dozentin Victoria Orrom arbeitet als Innenarchitektin bei Henning Larsen in München und ist Mitglied der Bayerischen Architektenkammer, sie studierte an der HGK Basel Innenarchitektur & Szenographie (BA) sowie Advanced Design an der Hochschule München (MA). Im Zuge ihrer Forschungsarbeit untersuchte sie gesellschaftliches Verhalten im digitalen Raum im Kontext von aktuellen politischen Krisen.

Zum FWMP sind alle INN und ARC Bachelor-Student:innen ab dem dritten Semester sowie alle INN Master-Student:innen eingeladen.